Paul-Gerhardt-Schule Gütersloh

Was ist zu tun, wenn Ihr Kind Krankheitssymptome aufweist?

 

Liebe Eltern,

auf Grund der vielen Nachfragen zum Umgang mit Krankheitssymptomen bei Ihren Kindern gebe ich Ihnen mit Bezug auf die Vorgaben des Ministeriums folgende Informationen:

  • Schüler*innen mit Schnupfen / Husten sollten einen Tag zu Hause bleiben. Bitte beobachten Sie Ihr Kind, ob weitere Symptome ( Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-Geruchssinns) hinzukommen. Bitte melden Sie Ihr Kind für diesen Tag im Sekretariat der Schule ab.
  • Sollte es bei dem Schnupfen bleiben, kann Ihr Kind am folgenden Tag- wenn es sich entsprechend fühlt- wieder in die Schule kommen.
  • Kommen oben genannte Krankheitsanzeichen dazu, melden Sie sich bitte beim Kinderarzt und lassen eine genaue Diagnostik durchführen.
  • Geben Sie uns in diesem Fall unbedingt umgehend Bescheid. Im Falle einer COVID-19 Diagnose muss die Schule die Mitschüler*innen einer Klasse und die entsprechenden Lehrerinnen informieren.
  • Die Angaben werden an das Gesundheitsamt weitergegeben und von dort wird alles Weitere veranlasst.
  • Ihr Kind geht dann für 14 Tage in Quarantäne und erhält, je nachdem wie sich ihr Kind fühlt, Distanzunterricht.
  • Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen. Bis zum Verlassen der Schule sind sie getrennt unterzubringen und angemessen zu beaufsichtigen. Die Schulleitung nimmt mit dem Gesundheitsamt Kontakt auf. Dieses entscheidet über das weitere Vorgehen.

Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/21 Mitteilung vom Ministerium für Schule und Bildung NRW (Link)

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
zum Schulstart am 12.8.2020 hat das Ministerium für Schule und Bildung NRW die Rahmenbedingungen bekannt gegeben.

Das Wichtigste in Stichpunkten:

  • Die Klassen 2, 3 und 4 starten alle am 12. August um 7:55 Uhr, Schulschluss 11:35 Uhr
  • Es findet ab dem 13. August bis auf Weiteres regulärer Unterricht nach Stundenplan statt.
  • Der OGS-Betrieb wird wie gewohnt ab dem 12. August aufgenommen.

Während des gesamten Schulalltags gilt:

  • Alle Schülerinnen und Schüler tragen auf dem Schulhof und im Schulgebäude Masken.
  • Jedes Kind bringt seine eigene Maske von zuhause mit. Die Eltern sind für die Anschaffung von Masken verantwortlich.
  • Alle Erwachsenen (Lehrer*innen, pädagogisches Personal, Eltern mit Termin) tragen eine Maske auf dem Schulgelände und im Schulgebäude.
  • Alle Schülerinnen und Schüler stellen sich mit Masken an markierten Sammlungspunkten auf dem Schulhof klassenweise in Zweierreihen ab 7.45 Uhr auf.

In den Klassen dürfen die Schülerinnen und Schüler, wenn sie an ihren Plätzen sitzen oder der Abstand von 1,5 Meter eingehalten werden kann, die Masken abnehmen. Das Gleiche gilt für alle Lehrkräfte und alle Mitarbeiter*innen.

 

Alle Regelungen gelten zunächst bis zum 31.8.2020.

 

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in das neue Schuljahr!

 


Einschulungsfeier im neuen Schuljahr 2020/2021

Am Donnerstag, den 13. August 2020 wurden die neuen Erstklässler mit ihren Eltern in unserer Schule gleich dreimal herzlich in Empfang genommen. Durch die coronabedingten Einschränkungen wurde in diesem Jahr klassenweise eingeschult. Die kleinen Löwen, Tiger und Koalas wurden von  der Schulleiterin Frau Rasche im Rahmen einer kleinen, bunten Feier in der Sporthalle jeweils herzlich begrüßt.
Einige Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b und aus der Jahrgangsstufe 4 begrüßten die Erstklässler mit Liedern und einem lustigen Schubidua-Tanz. Stellvertretend für die Kirchengemeinden und für den leider ausgefallenen Einschulungsgottesdienst überreichten die Pastöre Herr Frentrup sowie Herr Mixa einen beschützenden Schirm für jede Klasse und sprachen Kindern und Eltern Mut und Zuversicht zu. Der Vorsitzende des Fördervereins Herr Plauschinn überreichte jeder Klasse ein großes Geschenk mit Büchern und Spielen. Anschließend durften die neuen Erstklässler mit ihren Klassenleitungen, Frau Schulte, Frau Raumann sowie mit Herrn Lüdtke in ihre neuen Klassenräume gehen und eine erste Unterrichtsstunde erleben. Begleitet wurden die Klassen außerdem vom Sonderpädagogen Herrn Glatthor und den neuen Schulsozialarbeiter*innen Frau Henke und Herrn Wurm.
Wir wünschen allen neuen Schulkindern eine schöne und erfolgreiche Grundschulzeit!
> Bildergalerie

 


Aktuelle Mitteilungen zum Corona-Virus