Schuljahr 2017/2018


Einschulungsfeier im neuen Schuljahr 2018/2019

Am Donnerstag, den 30. August 2018 wurden die neuen Erstklässler mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern in unserer Schule herzlich in Empfang genommen. Nach dem ökumenischen Einschulungsgottesdienst am Vorabend wurden sie von der neuen Schulleiterin Frau Rasche im Rahmen einer bunten Feier in der Sporthalle begrüßt. 
Die Paten aus dem vierten Schuljahr, OGS-Kinder sowie Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b begrüßten die Erstklässler mit schwungvollen Liedern und lustigen Tänzen. Anschließend durften die neuen Schulkinder mit ihren Klassenleitungen, Frau Neumann, Herrn Otting sowie mit Frau Pakou in ihre neuen Klassenräume gehen und eine erste Unterrichtsstunde erleben.

Wir wünschen allen neuen Schulkindern eine schöne und erfolgreiche Grundschulzeit!


Schulfest zum 25-jährigen Jubiläum des Fördervereins

Bunte Socken für die Socken-Disco, ein Springseil für die vielen gesponserten Pausenspielzeuge, eine Theatermaske für die Helferveranstaltung des Kindertheaters Sternschnuppe – diese und noch viel mehr Symbole zogen die Klassensprecher*innen aus dem großen Koffer hervor. Mit ihren Sprüchen und einem fröhlichen Lied sagten die Kinder „Danke für 25 Jahre tolle Unterstützung durch den Förderverein“.
> Bericht und Bildergalerie


Impressionen vom Herbstsingen


Besuch des Marta-Museums der Klasse 3c

Über ein ganz besonderes Erlebnis konnten sich am 11.09.2018 die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und eine begleitende Mutter der Klasse 3c freuen, als sie mit der Bahn nach Herford ins Kunstmuseum „Marta“ reisten.
„Wege aus dem Labyrinth“ war der Titel der aktuellen Ausstellung und eröffnete bei allen jede Menge Raum zum Staunen. Ob wir uns durch den mit roten Fäden verwebten Raum, den eine japanische Künstlerin geschaffen hatte, bewegten, im schwarz-weiß- geschwungenen Raum nach Mustern und Bewegungen suchten oder ehrfürchtig in den Raum mit Hunderten von Spiegeln und Lampen eintauchten und die Orientierung verloren,- alle diese Kunst-Räume waren einzigartig und unglaublich. Angefüllt mit diesen so besonderen Eindrücken durften wir schließlich im Werkraum des Museums selbst künstlerisch aktiv werden, kleben, spannen, hämmern, zeichnen – und Vieles mehr. Auch das begeisterte die Schülerinnen und Schüler nachhaltig.
Zurück in der Schule stellten wir unsere eigenen Kunstwerke aus und freuten uns über anerkennende Reaktionen.


Adventskonzert „Auf den Spuren zum Licht“

Die Paul-Gerhardt-Schule lädt herzlich zu ihrem Adventskonzert „Auf den Spuren zum Licht“ ein. Es singen und spielen Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassen und der Chor, die „Paul-Gerhardt-Nachtigallen“ unter der Leitung von Gabriele Rasche.
30.11.2018, 19.00 Uhr, Matthäuskirche, Gütersloh, Auf der Haar 73

Ein weiterer Auftritt findet im Rahmen des Weihnachtsmarktes am Alten Kirchplatz statt.
8.12.2018, 17.15 Uhr, Apostelkirche, Gütersloh, Am Alten Kirchplatz


Bundesweiter Vorlesetag mit Bürgermeister Henning Schulz

Am Freitag, 16.11.2018 beteiligte sich unsere Schule am „Bundesweiten Vorlesetag“. Nach der großen Pause trafen sich alle Klassen im Treppenhaus und begrüßten die Vorleser*innen mit dem Lied „Lesen heißt auf Wolken liegen“, das von Frau Rasche am Klavier begleitet wurde. Sogar der Bürgermeister Henning Schulz konnte als Vorleser gewonnen werden. Er las in der Klasse 3c aus dem witzigen Buch „Als die Oma das Internet kaputt gemacht hat“ vor. Die Lernbegleiterin Petra Winkelmann nahm sich ganz viel gemütliche Vorlesezeit in der 3a und Konrektorin Ranghild Raumann stellte in der Klasse 3b das Buch „Oje, ein Buch“ vor. Im 2. Jahrgang hatten drei Mitarbeiter*innen von Bertelsmann große Bücherkisten im Gepäck und sogar aus einem Sachbuch über den Klimawandel ließ es sich spannend vorlesen. Den Erstklässlern wurde von ihren Paten aus dem vierten Schuljahr vorgelesen. Dabei gab es in der 1c und 4c noch die besondere Überraschung, dass Schulleiterin Gabriele Rasche das wunderschöne Bilderbuch „Die Wörterfabrik“ vorlas.
Auch in diesem Jahr sind sich alle einig – das waren tolle Vorleseaktionen! Vielen Dank an alle Beteiligten!
> Bildergalerie


Schülerinnen und Schüler stimmen in die Adventszeit ein

Kerzenlicht erhellt die Matthäuskirche, zusätzliche Stühle für die zahlreichen Zuschauer werden noch dazu gestellt, dann wird es still. Der Kinderchor „Die PGS-Nachtigallen“ hält Einzug mit dem Lied „Wir tragen ein Licht“. Konzentriert tragen die 28 Kinder aus den Klassen zwei bis vier ihre bunten Kerzengläser in den Altarraum und nehmen dann im Chorraumplatz Platz. Unter der Leitung von Rektorin Gabriele Rasche eifert der Chor durchaus großen Vorbildern nach. Die Nachtigallen singen begleitet durch ein professionelles Instrumentalensemble klangschön und akzentuiert adventliche Chorstücke.  Kinder aus dem 4. Schuljahr tragen mit ihrer Lehrerin Antje Niehaus weihnachtliche Texte vor. Ein weiterer Höhepunkt ist die szenische Darstellung der Geschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ der Fuchsklasse 2b. Während Konrektorin Ranghild Raumann vorliest, wandern die Kinder verkleidet durch die Kirche, bis am Ende ein beeindruckendes lebendiges Bild vor dem Altar aufgebaut ist. Als zum Finale alle Beteiligten beisammenstehen und gemeinsam mit dem Publikum das Lied „Im Advent“ anstimmen, sind sich alle sicher: Das erste, aber sicher nicht letzte Adventskonzert der Paul-Gerhardt-Schule berührte die Herzen und klingt noch lange nach. Vielen Dank und Gratulation an alle Beteiligten!


Sommersingen und Verabschiedung der Viertklässler


Impressionen vom Spiel- und Sportfest


„Piraten der Nacht“ im Theater Gütersloh

Aufführungen verzaubern ein großes Publikum
Auch in diesem Jahr gelang es dem Kindertheater „Sternschnuppe“ unserer Schule ihr großes Publikum im Theater der Stadt Gütersloh zu begeistern. Mit ihrem wie immer gemeinsam mit den Kindern selbst erdachten Stück „Piraten der Nacht“ ging es auf große Fahrt. Begleitet von der eigens für diese Produktion zusammengesetzten Band wurde getanzt und gesungen. Romantische Sterne wiegen sich im Walzertakt, das Meeresleuchten überzeugte im Schwarzlicht, freche Affen tobten über Felsen und warfen mit Kokosnüssen. Es war eine wilde Reise, die die Kinderpiraten erlebten. Und dabei hatte alles ganz harmlos mit einer Geburtstagsschatzsuche angefangen! Am Ende erkennen die Mädchen und Jungen, dass es nur gemeinsam geht. Zusammen überwinden sie die gefährliche Seeschlange, können sich vor Tintenfisch und Flaute retten. Mit an Bord ein kluger Papagei, der mutig über die Bühne fliegt und gemeinsam mit dem Smutje unterschiedlichen Reisestationen kommentiert. Pistolenkrebse müssen überlisten werden und zauberhafte Muscheln weisen mit ihren Gesängen den Weg zum Schatz. Im Mai konnte das von Hausmeister Karl-Heinz Drücker gebaute Schiff auf der großen Bühne des Theaters in See stechen. Vielen Dank an dieser Stelle an die tolle „Bühnen-Crew“, die für die professionelle Ausleuchtung und Tontechnik sorgte und tatkräftig das Bühnengeschehen begleitete.

Über 60 Kinder aus den 3. und 4. Klassen hatten seit Schuljahresbeginn Texte geschrieben, Szenen geprobt, Kostüme geschneidert, Requisiten gebastelt, ihre Theaterstimme trainiert und Lieder gelernt. Dabei wurden sie von den Theaterlehrerinnen Karin Heinze, Hanna Kühlmann, Nadine Neumann, Gabriele Rasche, Ranghild Raumann, Leonie Schulte und Elke Schulte-Fründt angeleitet und tatkräftig unterstützt.

Allen Schülerinnen und Schülern, Theaterlehrerinnen und den vielen Helfern gratulieren wir ganz herzlich zu dem großen Erfolg und sagen DANKE für die tollen Aufführungen im Theater!

> Die Glocke vom 18. Mai 2018
> Westfalen-Blatt vom 18. Mai 2018
> Neue Westfälische vom 19. Mai 2018

 


Vorlesewettbewerb 2018

Am 9.5.2018 fand der Vorlesewettbewerb an unserer Schule erstmalig für die Jahrgänge 3 und 4 statt. Jede Klasse führte einen Vorentscheid durch und schickte die beiden besten Vorleser zu diesem Wettbewerb. Alle Kinder machten ihre Sache sehr gut, so dass die Jury, bestehend aus Frau Winkelmann (Lernbegleiterin), Herr Plauschinn, (Fördervereinsvorsitzender), Frau Raumann (Konrektorin) und Frau Rasche (Rektorin), intensive Beratungsgespräche zur Ermittlung der Erstplazierten führte.  Die Siegerehrung fand gleich am selben Tag mit allen Kindern aus den dritten und vierten Klassen in der Sporthalle statt. Alle Teilnehmer der Endrunde erhielten eine Urkunde und die strahlenden Sieger durften sich als Präsent ein Buch auswählen. Herzlichen Glückwunsch an alle Vorlesekinder für die tollen Präsentationen, besonders an die drei Erstplazierten:
1. Paula Prawiro, Klasse 4b
2. Julius Kleßmann, Klasse 4a
3. Lotte Müller, Klasse 3a

Die Schülerinnen und Schüler freuen sich schon auf den Vorlesewettbewerb im kommenden Jahr!


Die dritte Runde des Mathematikwettbewerbs

Am 14. April fand die dritte Runde des landesweiten Mathematikwettbewerbs in Halle an der Lindenschule statt. Alle Schüler aus dem Kreis Gütersloh, die sich in der zweiten Runde genug Punkte erarbeitet hatten, saßen an diesem Morgen, auf mehrere Klassenräume verteilt, und ließen ihre Köpfe rauchen. Von unserer Schule waren Lars Corr, Jette Homuth, Julius Kleßmann und Johannes Schütt dabei. Alle vier haben bis zur letzten Minute geknobelt und gerechnet. Wir gratulieren Ihnen im besonderen Maße für Ihren Einsatz und Ihre tollen Leistungen!

 


„Piraten der Nacht“ des Kindertheater „Sternschnuppe“

Auch in diesem Schuljahr startete direkt nach den Sommerferien die Theaterarbeitsgemeinschaft mit 62 Kindern aus den 3. und 4. Schuljahren. Zunächst trugen die Kinder Ideen zum Thema „Piraten“ zusammen. Mittlerweise ist das Drehbuch zum selbst ausgedachten Stück fast fertig. Nun feilen die Kinder mit ihren Theaterlehrerinnen an den einzelnen Szenen. Wer bewegt sich besonders geschickt auf dem Affenfelsen? Wie geht nochmal der Walzerschritt beim Sternentanz? Wie bekommt man ein Meeresleuchten auf die Bühne? Kannst du schon den Refrain vom Piratenlied? Wo steckt denn das Kostüm für den Kugelfisch? Bist du bei den Geburtstagspiraten oder gehörst du zu den freien Piraten? Hat unser Hausmeister Herr Drücker schon mit dem Bootsbau angefangen? Muss ich noch etwas an meinem Kostüm nähen? Ist meine Stimme jetzt endlich laut genug? Muss ich meinen Text nochmal üben?
Wer nun neugierig geworden ist oder sowieso schon zur großen Fangemeinde des Kindertheaters „Sternschnuppe“ gehört, sollte sich die folgenden Daten im Kalender markieren.

Die Vorstellungen:
Donnerstag, 17. Mai 2018, 10.00 und 19.00 Uhr
Freitag, 18. Mai 2018, 10.00 und 19.00 Uhr
Theater Gütersloh, großer Saal, Barkeystraße 15
Der Eintritt beträgt für Kinder 4 €, Erwachsene 6 €.

Restkarten für die Abendvorstellungen erhalten Sie ab dem 18. April 2018 im ServiceCenter der Gütersloher Marketing GmbH, Berliner Str. 63 in Gütersloh,
Telefon: 0 52 41 / 2 11 36 36, Mo bis Fr, 10.00–18.00 Uhr und Sa, 10.00–14.00 Uhr

Die Sternschnuppenlehrerinnen der Paul-Gerhardt-Schule grüßen herzlich!
K. Heinze, H. Kühlmann, W. Lemke, N. Neumann, G. Rasche, R. Raumann, L. Schulte und E. Schulte-Fründt


Frühlingserwachen in der Paul-Gerhardt-Schule

Mit fröhlichen Liedern und einem bunten Frühlingsprogramm haben alle Schülerinnen und Schüler den Frühling und die Osterferien begrüßt.
Wir wünschen allen Familien eine schöne, erholsame und sonnige Osterzeit!


„Der Feuervogel“ von Igor Strawinsky

Im Familienkonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie hat eine Schülergruppe unter der Leitung von Gabriele Rasche am Freitag, den 23.2.2018 den „Reigen der Prinzessinnen“  dargestellt. Die ausgewählten Schülerinnen und Schüler haben fleißig geprobt und in ihren wunderschönen Kostümen einen besonderen Tanz aufgeführt. Es gab großen Applaus aller Zuschauer. Vielen Dank an unsere Schülerinnen und Schüler für die tolle Darbietung!


Alaaf und Helau in der Paul-Gerhardt-Schule


Das „Erste Buch“

Gemeinsam mit vielen anderen Gütersloher Grundschulen beteiligt sich unsere Schule seit Jahren an der Aktion „Das erste Buch“. Alle dritten Schuljahre schreiben Geschichten für ein gedrucktes ABC-Buch und malen passende Bilder dazu. Eine Jury trifft eine Auswahl. Es entsteht ein wunderbares Buch zum ersten Lesen für Erstklässler im Jahr darauf, wenn die Drittklässler im vierten Schuljahr und damit die Paten dieses 1. Jahrgangs sind.
Am Freitag, 2.2. 2018 war es so weit. Unsere Schulleiterin Gabriele Rasche lud die Raben, Füchse und Pinguine aus den Klassen 1a, b und c gemeinsam mit ihren großen Paten in den Musikraum ein. Zur Begrüßung sangen wir das Lied „Lesen heißt auf Wolken liegen“. Frau Rasche stellte Amal aus der 4a vor. Amal las ihre Zwergen-Geschichte zum Buchstaben Z vor. Auch zwei Bilder aus unserer Schule findet man in der diesjährigen Ausgabe und natürlich alle Namen der beteiligten Kinder. Mucksmäuschenstill wurde es, als unsere Konrektorin Ranghild Raumann das Bilderbuch „Die große Wörterfabrik“ von Agnès de Lestrade vorlas. Zum Abschluss wurden die „Ersten Bücher“ verteilt. Die „Großen“ nahmen ihre kleinen Paten an die Hand und lasen in unserer Bücherei und in den Klassenräumen aus dem neuen Buch vor. So macht Lesen lernen und Lesen üben besonderen Spaß!


Ein Projekttag beim Teutolab an der Uni Bielefeld

Die Klasse 4a machte sich am 16. Januar mit Bahn und Straßenbahn auf den abenteuerlichen Weg zur Uni Bielefeld. Dort angekommen, staunten alle nicht schlecht: „Das ist hier ja, wie in einer eigenen Stadt!“ … „Die haben hier sogar ein Schwimmbad!“ … „Ich dachte, die Uni ist zum Lernen da – wo sind denn die Klassenräume?“
Von einer Studentin freundlich empfangen, wurden wir anschließend zu den Räumen des Teutolabs geführt. Dort lernten zunächst nur die Kinder den Dozenten und die drei Studenten kennen, die anschließend mit den Kindern begannen, zum Thema „Milch“ zu forschen.
In drei Teams eingeteilt, wurde die Schnelligkeit verschiedener Milchsorten untersucht, aus Milch Farbe hergestellt und aus Milch Plastik fabriziert. Drei Stunden wurde intensiv und konzentriert gearbeitet. Und wenn vor dem Ausflug noch der ein oder andere zweifelte, ob so ein Lerntag an der Uni einen Sinn hat, geschweige denn Spaß macht, da man dort ja nur lernt, waren sich hinterher alle einig: „Das war der beste Ausflug!“


Weihnachtszeit

An allen Ecken der Schule wurde gebastelt, gebacken, gesungen und Advent gefeiert!
Am 1. Dezember fand traditionell unser Basteltag statt, an dem wir unserer Schule einen weihnachtlichen Glanz verliehen haben. Neu war dieses Jahr ein großer Adventskalender, den die Kinder und Lehrkräfte der Schule für ihre Mitschüler gestaltet haben. Jeden Morgen öffnete sich eine neue Tür: Texte und Bilder erschienen, an einem Tag wurde auf dem Schulhof mit mehreren großen Seilen gesprungen und zwischendurch gab es leckere Plätzchen für alle! Selbstverständlich wurden auch viele Weihnachtslieder in jeder Klasse gesungen, die an jedem Adventsmontag und bei der abschließenden Weihnachtsfeier ertönten.

 


Auftritt der Paul-Gerhardt-Nachtigallen in der Apostelkirche

 

Im Rahmen des Weihnachtsmarktes rund um die Apostelkirche am 2. Advent wirkte der neu gegründete Chor der Paul-Gerhardt-Schule bereits mit. Unter der Leitung von Frau Rasche stimmten die Paul-Gerhardt-Nachtigallen die zahlreichen Zuhörer in der Apostelkirche mit alten und neuen Weihnachtsliedern auf das Weihnachtsfest ein. Dabei wurden sie live von einem kleinen Ensemble begleitet. Der Chor wurde mit großem Applaus bedacht und so bat Pastor Feuerbaum ganz im Sinne des Publikums um eine Zugabe.
Allen Chorsängern ein herzliches Dankeschön für die gelungene Premiere!

 


Fahrradprüfung im Jahrgang 4


Vom 14. bis zum 20. November waren die beiden vierten Klassen dem Straßenverkehr auf der Spur. Sie lernten theoretisch, wie praktisch mit ihren Lehrerinnen und der Polizei / Herrn Hüske alle Schilder und Regeln, die sie brauchen, um sicher auf der Straße fahren zu können. Am 20. November fieberten die 59 Kinder ihrer praktischen Prüfung entgegen. Ihre Räder wurden getestet und in eisiger Kälte fuhren sie alle mit ihren Rädern die Teststrecke erfolgreich ab. Dank des großen Einsatzes vieler tapferer Eltern und Großeltern verlief alles reibungslos. Die anschließende Erleichterung als alles geschafft war, war riesig. Voller Stolz erhielten sie schließlich allesamt den Fahrradführerschein von der Polizei, 10 Kinder mit einer besonderen Urkunde, weil sie die gesamte Prüfung ohne Fehler geschafft hatten.


Bundesweiter Vorlesetag am 17.11.2017


Die gesamte Paul-Gerhardt-Schule hat am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen. Zunächst wurden die Gäste mit dem Lied „Lesen heißt auf Wolken liegen“ begrüßt. Danach gab es in jeder Klasse eine Vorlesestunde mit einem besonderen Vorleser. Wir danken für lustige, spannende und informative Geschichten: Frau Unger (ehemalige Bürgermeisterin), Frau Winkelmann (Lernbegleitung), Frau Bökenhans (Inhaberin der Buchhandlung Pegasus), Frau Rasche (Schulleiterin), Herrn Engelmeier (Bademeister) und Mitarbeiter der Firma Bertelsmann: Allen Kindern haben die Vorleseaktionen viel Spaß gemacht!


Amtseinführung und Grußwort der neuen Schulleiterin Gabriele Rasche

 

Am 15. September 2017 wurde Gabriele Rasche als neue Schulleiterin im Rahmen einer Feierstunde an der Paul-Gerhardt-Schule von Schülerinnen und Schüler, vom Kollegium, Mitarbeitern, Eltern sowie Vertretern der Stadt und der Kirchengemeinden herzlich willkommen geheißen. Ein großer Strauß mit guten Wünschen sowie ein selbst gestalteter Zauberstab wurde von den Klassensprechern überreicht. Während der mit musikalischen und tänzerischen Beiträgen umrahmten Begrüßungsfeier wünschten alle Festredner der neuen „Kapitänin“ einen guten Start und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Die Konrektorin Frau Raumann überreichte Frau Rasche einen symbolischen Anker für stürmische und ruhige Zeiten. Zum Ende der offiziellen Feier trugen die Mitglieder des Kollegiums den vierstimmigen Satz von Paul Gerhardt „Geh aus mein Herz“ vor. Frau Rasche begleitete die Sänger am Klavier.

> Grußwort von Schulleiterin Gabriele Rasche

> Fotos von der Amtseinführung
Berichte zur Amtseinführung: > Neue Westfälische und > Die Glocke

 


Einschulung


Am Donnerstag, den 31. August 2017 wurden die neuen Erstklässler mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern in unserer Schule herzlich in Empfang genommen. Nach dem ökumenischen Einschulungsgottesdienst am Vorabend wurden sie von der neuen Schulleiterin Frau Rasche im Rahmen einer bunten Feier in der Sporthalle begrüßt.
Die Paten aus dem vierten Schuljahr, OGS-Kinder sowie Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 3  begrüßten die Erstklässler mit schwungvollen Liedern und lustigen Tänzen. Anschließend durften die neuen Schulkinder mit ihren Klassenlehrerinnen, Frau Raumann, Frau Knauff sowie mit dem Klassenlehrer Herrn Mußmann, in ihre neuen Klassenräume gehen und eine erste Unterrichtsstunde erleben.
Wir wünschen allen neuen Schulkindern eine schöne und erfolgreiche Grundschulzeit an unserer Schule!
> Bildergalerie